Die Märkte von Venedig

Eine Fülle an regionalen Produkten von höchster Qualität. Ambiente, Atmosphäre, einkaufen wie die Venezianer.

Heute, Sonntag, der 20. März 2022, war wieder ein Highlight in der venezianischen Marktszene. Kunsthandwerk von regionale Herstellern waren das Thema dieses Marktes, der sich in eine Reihe von traditionellen venezianischen Handel einreiht.

Wenn Sie die Sitten und Bräuche einer Stadt wirklich kennenlernen möchten, gibt es sicherlich keinen besseren Weg, als zu ihren Märkten zu gehen, wo Sie ihren Alltag und ihre authentischste Seele entdecken können. Das Eintauchen in die charakteristische Atmosphäre der lokalen Märkte von Venedig ist in der Tat eine hervorragende Möglichkeit, alte und neue Gesichter in verschiedenen Gegenden der Stadt zu entdecken, von denen einige auch den meisten wenig bekannt sind.

In diesem Artikel werden wir über einige der wichtigsten lokalen Märkte der Stadt sprechen, die derzeit von Venezianern frequentiert werden und auf denen der einzigartige Dialekt gesprochen wird. Hier können Sie die lebhaftesten und authentischsten Gespräche der Einheimischen verfolgen.

In längst vergangenen Zeiten der Serenissima, einem der wichtigsten Handelszentren Europas, mangelte es der Stadt nie an Waren aus aller Welt. Aus diesem Grund gab es in Venedig in fast allen Bezirken mindestens einen lokalen Markt, auf dem normale Menschen Grundbedarfsartikel und alle Arten von Lebensmitteln kaufen konnten. Außerdem andere Artikel wie orientalische Gewürze, kostbare Stoffe, Parfums und Kostbarkeiten. Viele der Händler verkauften vor allem große Mengen Fisch, die größte Ressource der Lagunenstadt.

Die Lebensmittelmärkte

Sicher haben Sie schon vom Rialto-Markt gehört, dem berühmtesten in Venedig. Aber im historischen Zentrum der Stadt und auf den nahe gelegenen Inseln gibt es noch viele weitere lokale Märkte, die mindestens einmal pro Woche stattfinden und gute Gelegenheiten zum Verweilen bieten. Einkaufen zu günstigen Preisen. An den Ständen findet man eine große Auswahl an Lebensmittelprodukten, von Käse bis Wurstwaren, von Fleisch bis Obst und Gemüse, von Fisch bis Meeresfrüchten, aber auch Blumen und Pflanzen, Kleidung und Haushaltsartikel.

Der Rialto-Markt

Der Rialto-Markt ist einer der wichtigsten und ältesten in Italien. 1097 gegründet, ist es heute zu einer der obligatorischen Stationen für diejenigen geworden, die die Stadt Venedig besuchen. In der Nähe der Rialtobrücke gelegen, erstreckt es sich zwischen Campo San Giacometo und Campo de la Pescaria und beherbergt den berühmten Fischmarkt und den Obst- und Gemüsemarkt.

Das Marktgebiet wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgestaltet und ist, wie gerade erwähnt, heute in die Pescaria mit verschiedenen Fischständen unter einer großen Kolonnade und die Erbaria mit Obst- und Gemüseständen im Freien unterteilt. Es ist ein sehr malerischer Ort in Venedig , eingebettet in einen einzigartigen Kontext seiner Art: Hier mischt sich das Geschrei der Händler mit den Farben und Gerüchen, die von den Ständen kommen, und mit dem Kommen und Gehen neugieriger Bürger und Touristen, die überall hereinstürmen. Meistens schon früh am Tag, um die frischesten Produkte zu kaufen oder sich einfach nur umzuschauen.

Um den Markt zu erreichen, müssen Sie die Rialtobrücke Richtung San Polo überqueren. Sie kommen sofort auf den Campo San Giacomo, der von der gleichnamigen Kirche dominiert wird, der ältesten in Venedig, deren Glocken das Öffnen und Schließen des Marktes ankündigten. In diesem Bereich finden Sie viele Stände, aber zum Rialto-Markt müssen Sie noch ein kleines Stück weitergehen. Überquert man den Portikus vor San Giacomo – Banco Giro genannt, wo sich einst Kaufleute zum Feilschen trafen – gelangt man auf den Campo Bella Vienna. Ab hier beginnen die Obst- und Gemüsestände, die sich entlang des Canal Grande erstrecken. Dahinter finden Sie den berühmten Fischmarkt, im überdachten Bereich am Ende des Campo de la Pescaria und entlang eines Teils des Campo de le Becarie.

Rialto Mercato ist ein historischer Ort für die Venezianer, der trotz seiner Berühmtheit als Touristenattraktion seine Authentizität bewahrt hat. Der Markt ist seit den frühen Morgenstunden sehr belebt. Hier finden Sie hochwertiges Obst und Gemüse sowie frischen Fisch aus dem Lagunenwasser. Es gibt meistens Seezunge, Sardinen, Tintenfisch, Krabben und vieles mehr, sowie Radicchio di Treviso und andere Gemüse aus der Region Venetien und den Inseln. Außerdem Artischocken und Spargel aus Sant’Erasmo und Le Vignole.

Der Rialto-Markt ist jeden Tag geöffnet: Der Obst- und Gemüsemarkt findet von 7 bis 20 Uhr statt, der Fischmarkt von 7 bis 14 Uhr.

Der Rio Terà San Leonardo Markt

Es befindet sich im Stadtteil Cannaregio, in der Strada Nova, in der Nähe der Ponte delle Guglie. Auf dem kleinen Markt von San Leonardo werden jeden Morgen hauptsächlich Obst und Gemüse verkauft, aber es gibt auch ein paar Fischstände. Oft finden Sie auch einige Stände, an denen Haushaltsgegenstände und Kleidung verkauft werden.
Es ist von Montag bis Samstag geöffnet und folgt den normalen Ladenöffnungszeiten.

Der Markt In Der Via Garibaldi

Der Via Garibaldi-Markt befindet sich gleich die Straße hinunter, bevor Sie den Rio Sant’Anna erreichen, in einer der weniger touristischen Gegenden der Stadt und bedient das gesamte Gebiet des Castello-Viertels. Jeden Tag werden hier Obst, Gemüse und Fisch verkauft, es gibt auch einige Kleiderstände. Auch ein Boot, das Obst und Gemüse verkauft, gehört dazu.
Er ist täglich von 7 bis 14 Uhr geöffnet.

Der Campo Santa Margherita-Markt

Im Dorsoduro Sestiere beherbergt dieser Campo, einer der belebtesten in Venedig, einen kleinen Markt, der hauptsächlich Fisch und Gemüse verkauft und jeden Morgen geöffnet ist (außer sonntags und montags).
Nicht weit vom Campo Santa Margherita entfernt liegt der abgelegenere Campo San Barnaba , in dessen gleichnamigem Kanal ein malerisches Boot liegt, von dem Sie täglich Obst und Gemüse kaufen können.

Die Märkte Der Inseln

Nicht nur im historischen Zentrum von Venedig, sondern auch auf seinen Inseln gibt es mehrere Märkte, die von Venezianern und in letzter Zeit auch von Touristen frequentiert werden, wo Sie Obst und Gemüse, Fisch und Schalentiere, Käse und alle Arten von für die die Lagune typischen Speisen finden können.

Der Markt Von Sacca Fisola (Giudecca)

Er findet jede Woche auf der gleichnamigen Insel statt. Es ist ein untypischer Markt für Venedig, denn jeden Freitagmorgen transportiert eine Fähre kleine Lastwagen vom Festland, die zu Verkaufstheken werden, an einem Ort, an dem sonst keine Kraftfahrzeuge fahren dürfen. Es gibt Stände unterschiedlicher Art und es werden von Kleidung bis hin zu Haushaltsartikeln, aber vor allem Lebensmittel wie immer frisches Gemüse und Fisch verkauft.
Der Markt ist jeden Freitag von 7 bis 14 Uhr geöffnet.

Der Lido-Markt

Jeden Dienstag von 7 bis 14 Uhr füllt sich die Riva di Corinto mit zahlreichen Ständen und verschiedenen Fahrzeugen, die in Verkaufsstände umgewandelt werden, etwa neunzig an der Zahl. Hier werden alle Arten von Artikeln angeboten, insbesondere Lebensmittel aus der Region und Italien. Besonders beliebt sind die Käsehändler sowie frisches Gemüse von den Inseln der Lagune. Freitags von 7:30 bis 13:00 Uhr ist es möglich, den Bauernmarkt am Lido von Venedig zu besuchen, wo Bauern ihre Bio-Produkte anbieten und verkaufen, die alle auf venezianischem Gebiet angebaut werden.

Der Burano-Markt

Jede Woche findet der Burano-Markt in Rio Terà del Pizzo statt, einem der besten Orte, um frisches Obst und Gemüse sowie Fisch und Fleisch von ausgezeichneter Qualität zu kaufen. Stattdessen finden Sie jeden Tag von 7 bis 20 Uhr in Campo della Pescheria den Fischmarkt , der immer sehr frischen Fisch anbietet, und einen kleineren, der Obst und Gemüse aus der Mündung ausstellt.
Um die Insel zu erreichen, können Sie das Vaporetto (Linie 12) in Richtung Burano nehmen, das an der Haltestelle Fondamenta Nuove abfährt.

Die Bio-Märkte

Etwas anders als die traditionellen, aber nicht weniger interessant sind die Märkte für Bio- und Fairtrade-Produkte : Hier finden Sie das Beste der lokalen Lebensmittelproduktion und des venezianischen Hinterlandes sowie Kleidung und andere handgefertigte Gegenstände dank der geförderten Initiativen von Genossenschaften und Bauernhöfen in der Umgebung.

Der Frauengefängnismarkt Von Giudecca

Im Inneren des Frauengefängnisses von Giudecca – damals Konvent der Konvertiten – befindet sich ein 6.000 Quadratmeter großes Gelände namens „Garten der Wunder“, der von etwa zehn Insassinnen ohne den Einsatz von Maschinen, Düngemitteln oder Chemikalien gepflegt wird. Hier finden Sie biologisches, schmackhaftes, gesundes und preiswertes Obst und Gemüse mit einer Auswahl von rund dreißig verschiedenen Gemüsesorten. An den Verkaufsständen ist es auch möglich, Kosmetik- und Buchbindeartikel zu kaufen, die in den Werkstätten innerhalb der Justizvollzugsanstalt hergestellt wurden.
Der Markt ist jeden Donnerstag von 9 bis 12 Uhr in der Fondamenta delle Convertite auf der Insel Giudecca, direkt vor dem Eingang des Gefängnisses, geöffnet.

Der Markt Rio Terà Dei Pensieri

Der Markt in Rio Terà dei Pensieri ist hauptsächlich handwerklich und die ausgestellten Produkte werden in venezianischen Gefängnissen aus recycelten Rohstoffen handgefertigt. Sie können Taschen und Accessoires der Marke „ malefatte “ kaufen, die aus dem PVC von Werbeplakaten hergestellt wurden, und sogar T-Shirts, Baumwolltaschen und Produkte der zertifizierten Bio-Kosmetiklinie (Parfums, Seifen, Waschmittel und mehr), die aus Pflanzen im Inneren des Gefängnisses entstanden sind..
Er ist jeden Mittwoch von 9 bis 12 Uhr geöffnet und befindet sich in der Nähe des Piazzale Roma.

Der Markt der alternativen Ökonomie

Für Liebhaber von hochwertigen Bio-Produkten und fair gehandelten Artikeln bietet der Altra-Economy-Markt lokale Bio-Produkte wie Obst, Gemüse, Käse, Honig, Wein und verschiedene Fair-Trade-Artikel. An den verschiedenen Ständen finden Sie auch Kleidung, die aus biologischen Materialien hergestellt und mit natürlichen Farbstoffen gefärbt wurden, Heilpflanzen, recycelte Produkte und vieles mehr, die alle unter voller Berücksichtigung der ökologischen Nachhaltigkeit hergestellt werden.
Es findet jeden Donnerstag von 9 bis 17:30 Uhr in Rio Terà dei Pensieri statt.

Der Bauernmarkt – Bauernmarkt

E findet jeden Montag von 8 bis 14 Uhr im Viertel Santa Marta im Stadtteil Dorsoduro in der Calle Longhi statt. Es ist ein Direktverkaufsmarkt vom Erzeuger zum Verbraucher, an dem etwa zwanzig lokale Bauernhöfe teilnehmen. Hier finden Sie eine große Auswahl an saisonalen Bio -Produkten und die besten landwirtschaftlichen Produkte, die auf den Inseln der Lagune von Venedig und ihrem unmittelbaren Hinterland angebaut werden. Es gibt dort Spargel aus Giare, Honig von Sandbänken, Wein von Lison Pramaggiore, Erdbeeren, Käse und die zahlreichen ersten Früchte des venezianischen Territoriums, wie die Castraure , die allerersten Artischocken, die typisch für die Insel Sant’Erasmo sind.

Die Antiquitätenmärkte Von Venedig

Wenn Sie durch die Gassen und über die Plätze schlendern, kann es auch passieren, dass Sie auf die Stände eines Antiquitätenmarktes stoßen. In einer historischen und faszinierenden Stadt wie Venedig sind sowohl die handwerkliche Tradition als auch der Geschmack für Vintage-Dinge noch heute lebendig, was durch die starke Präsenz von Märkten und Ausstellungen zum Thema Sammeln und Vintage begünstigt wird. Es lohnt sich also, zumindest einmal einen Blick darauf zu werfen, auf der Suche nach Geschichten aus der Vergangenheit und Einzelstücken aus fernen Epochen.

Der Markt Von San Maurizio

1970 wurde dank des Interesses einer kleinen Gruppe venezianischer Antiquitätenhändler und -sammler der Markt von San Maurizio geboren, der sich auf dem gleichnamigen Platz im Sestiere San Marco befindet. Bis heute nehmen mehr als fünfzig Aussteller teil, die sich mehrmals im Jahr treffen, an vier oder fünf Wochenenden, normalerweise an den beiden vorangehenden Weihnachten und Ostern, dem ersten Juniwochenende und dem des Festes von San Maurizio, dem 22. September, um den charakteristischsten und heute berühmtesten Antiquitätenmarkt in Venedig zum Leben zu erwecken, das ideale Ziel für Liebhaber von Antiquitäten, gebraucht und Vintage.

Die Liste der ausgestellten Waren ist wirklich lang: Sie finden edle Möbel und Einrichtungsgegenstände, antike Kristalle oder Designerglas, Küchenutensilien und Musikinstrumente, antike Keramik sowie Edelmetalle, bestickte Stoffe, alte Bücher, Drucke und vieles mehr. . Bei jedem Termin kommen Enthusiasten aus ganz Italien, um etwas Interessantes unter den Genres zu finden, die auf den traditionellen Holzmodulen ausgestellt sind, die seit dem Gründungsjahr des Marktes unverändert sind.

Campo San Maurizio befindet sich in der Nähe der Ponte dell’Accademia und kann mit dem Vaporetto erreicht werden: Wenn Sie die Linie 2 nehmen, müssen Sie an der Haltestelle Accademia aussteigen, während Sie mit der Linie 1 an den Haltestellen Sant’Angelo oder Santa Maria del Giglio halten.

Der Markt Der Wunder

Ein Muss für Liebhaber von Secondhand und Antiquitäten. Er findet etwa zehn Tage im Jahr statt, normalerweise von März bis Dezember, in der Gegend von Campo Santa Maria Nova, dei Miracoli und Umgebung im Stadtteil Cannaregio . Es ist ein kleiner Markt, der von Enthusiasten und Laien abgehalten wird, mit Ständen voller historischer Stücke, Artikel für Bastler, Comics, Drucke, Bücher und vielem mehr, die sehr oft aus den Häusern der Venezianer selbst stammen.

Der „Robe Da Mar“-Markt

Es befindet sich in der Via Garibaldi in Castello und ist bei den Venezianern am beliebtesten, da er wenig bekannt ist und daher von Touristen wenig besucht wird. Hier können Sie Antiquitäten, Gebrauchtes und Sammlerstücke kaufen. Anlässlich des Marktes können Sie auch die Gelegenheit nutzen, eine der weniger touristischen Gegenden Venedigs zu besuchen, die bei Venezianern sehr beliebt ist, auf dem Artikel aus der Seefahrts- und Fischereitradition verkauft werden.

Der „Staub Der Erinnerungen“-Markt

Hier können Fans echte Schnäppchen finden, die von Profis und Privatpersonen verkauft werden. An den Ständen gibt es gebrauchte und Antiquitäten, alte Bücher, Drucke, Silberwaren, Spielzeug, Schallplatten, Drucke und Sammlerstücke. Er findet dreimal im Jahr statt, normalerweise am zweiten Märzwochenende, am ersten Oktoberwochenende und am letzten Novembertag (die genauen Daten werden von Zeit zu Zeit von der Stadt Venedig festgelegt).
Die Veranstaltung findet in Campo de la Erbaria und Campo San Silvestro in San Polo und in Campo Sant’Agnese in Dorsoduro statt.

Wo Sie die Märkte finden können

Hier eine Karte mit allen in diesem Artikel erwähnten Märkten, die in verschiedenen Farben hervorgehoben sind: Folgen Sie der Legende, um die verschiedenen Typen zu unterscheiden!

Legende
in Rot : Lebensmittelmärkte
in Gelb : Inselmärkte
in Grün : Biomärkte
in Blau : Antiquitätenmärkte

Lohnt Es Sich, Die Lokalen Märkte Zu Besuchen?

Natürlich! In jeder Stadt ist der Besuch eines Marktes immer eine ausgezeichnete Gelegenheit, die frischesten und authentischsten Agrarprodukte der Region zu kaufen, Schnäppchen zu machen, außerordentliche Objekte zu entdecken und spannende Geschichten über unbekannte Menschen, Dinge und Orte zu lauschen. Es ist eine gute Gelegenheit, etwas mehr über den Gebrauch und die Bräuche, seine Traditionen und die Einheimischen zu erfahren.

Die Entdeckung einer Stadt wie Venedig, mit ihrer Geschichte und ihrem unschätzbaren kulturellen Erbe, vor allem aber mit ihrer Atmosphäre und ihrem zeitlosen Charme, kann Touristen und Neugierige in ein einzigartiges Erlebnis aus Tradition und Alltag einbeziehen. Sie können dank seiner Märkte und ihrer Geschichten das wahre Venedig entdecken.

Tagesmärkte

Obst- und Gemüsemarkt von Rialto

Wo: San Polo, Casaria – Campo De La Pescheria
Wann: von Montag bis Samstag von 7.00 bis
20.00 Uhr
Produkte: Obst und Gemüse
Fischmarkt von Rialto
Wo: San Polo, Campo de le Becarie – Loggia Grande und Loggia Piccola
Wann: von Dienstag bis Samstag von 7.00 bis 14.00 Uhr
Produkte: Fisch und Schalentiere

Markt in RioTerà San Leonardo

Wo (Adresse): Cannaregio, Rio Terà San Leonardo
Wann: Monatg bis Samstag
(richtet sich nach den Öffnungszeiten der Geschäfte)
Produkte: Obst und Gemüse
Markt in Via Garibaldi
Wo: Castello, Via Garibaldi
Wann: von 07.00 bis 14.00 Uhr
Produkte: Obst und Gemüse, Fisch und Schalentiere, Non-Food-Artikel

Markt von Burano

Wo: Campo Pescheria
Wann: von 07.00 bis 20.00 Uhr
Produkte: Obst und Gemüse, Fisch
und Schalentiere, Käse, Wurst, Fleisch, Eier
Markt in Via Fapanni
Wo: Via Fapanni – Mestre
Wann: Monatg bis Samstag
(richtet sich nach den Öffnungszeiten der Geschäfte)
Produkte: Obst und Gemüse, Fisch und Schalentiere

Markt in der Piazzetta San Francesco

Wo: Piazzetta San Francesco – Mestre
Wann: Montag bis Samstag
(richtet sich nach den Öffnungszeiten der Geschäfte)
Produkte: Obst und Gemüse
Markt von Marghera
Wo: Piazza Mercato
Wann: Montag bis Samstag
(richtet sich nach den Öffnungszeiten der Geschäfte)
Produkte: Obst und Gemüse,
Fisch und Schalentiere

Wochenmärkte

Während der gesamten Woche können Sie die traditionellen Märkte in der Altstadt von Venedig, Mestre, Lido und in den wichtigsten Städten auf dem venezianischen Festland besuchen. Diese finden in den Straßen und auf verschiedenen Plätzen statt und bieten eine gute Gelegenheit, um zu sehr günstigen Preisen einzukaufen. An den Ständen finden Sie Lebensmittel, wie Käse, Wurstwaren, Eier, Fleisch, Obst, Gemüse, Fisch und Schalentiere, aber auch Blumen, Pflanzen, Kleidung, Schuhe, Lederwaren und Haushaltsgegenstände.

Ort: Mestre

Wo: Via Parco Ponci
Wann: Mittwoch und Freitag von 7.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Marghera
Wo: Piazza Mercato

  • Piazzale Concordia – Rathausplatz (Piazzale Municipio)
    Wann: Dienstag und Samstag von 7.00 bis 13.00 Uhr
    Ort: Giudecca
    Wo: Sacca Fisola
    Wann: Freitag von 7.00 bis 14.00 Uhr

Ort: Lido

Wo: Area Mercatino
delle Quattro Fontane
Wann: Dienstag von 7.00 bis 14.00 Uhr
Ort: Campalto
Wo: Via Sabbadino
Wann: Montag von 7.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Favaro Veneto
Wo: Via Monviso – Via Monte Cervino
Wann: Donnerstag von 7.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Zelarino
Wo: Piazzale Rubens – Via Modigliani (Gegenüber der Mittelschule „Fermi“)
Wann: Montag von 7.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Chirignago
Wo: Piazza San Giorgio – Via Risorgimento
Wann: Montag von 7.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Chirignago
Wo: Via Rio Cimetto
Wann: Donnerstag von 7.00 bis 13.00 Uhr

Bauernmärkte

Zwanzig örtliche landwirtschaftliche Betriebe bieten jede Woche den venezianischen Familien Obst und Gemüse der Saison an, die aus den besten lokalen landwirtschaftlichen Lebensmittelproduktionen stammen: Spargel aus Giare, Honig Barena, Wein Lison Pramaggiore, Erdbeeren, Käse aus der Region und zahlreiche Frühobst und -gemüsesorten, wie die „Castraure“, die ersten zarten Artischocken der Insel Sant’Erasmo.

Wenn Sie auf dem Bauernmarkt einkaufen, sparen Sie nicht nur, sondern Sie haben die Möglichkeit stets frische, saisonale und regionale Produkte zu finden, da sich hier Erzeuger und Endverbraucher direkt treffen. Entdecken Sie antike Düfte und Aromen die nur die Sonne den Lebensmitteln verleihen kann. Der Bauernmarkt ist auch der geeignetste Ort, um inne zu halten, sich ein wenig auszutauschen und vielleicht ein gutes Rezept zu erhaschen.

Bauernmarkt in Venedig

Wo: Santa Marta, Calle Longhi
(Hafenviertel)
Wann: Montag von 8.00 bis 13.00 Uhr

Bauernmarkt auf dem Lido

Wo: Area Mercatino delle Quattro Fontane
Wann: Freitag von 07.30 bis 13.00 Uhr

Bauernmarkt in Mestre

Wo: Piazzetta Coin
Wann: Donnerstag von 08.00 bis 13.00 Uhr
Bauernmarkt in Chirignago
a Chirignago
Wo: Piazza San Giorgio
Wann: Mittwoch von 08.00 bis 13.00 Uhr

Nachhaltige Märkte

Für Liebhaber von biologischen und qualitativ hochwertigen Produkten und für alle, die sich dafür entscheiden solidarisch einzukaufen, gibt es die nachhaltigen Märkte, die biologische und lokale Produkte, wie Obst, Gemüse, Honig, Wein und Pflanzen und Fair-Trade-Produkte anbieten. Darüber hinaus bieten diese Märkte kleinere Reparaturarbeiten, naturgefärbte Kleidung aus organischen Materialien, Heilpflanzen und vieles mehr an.

Für weitere Informationen: facebook.com/mercatobiologico.solidaleaeres/

Nachhaltiger Markt in Venedig

Wo: Rio Terà dei Pensieri
Wann: Montag und Donnerstag von 08.00 bis 14.30 Uhr

Nachhaltiger Markt in Mestre

Wo: Via XX settembre
Wann: Dienstag von 08.00 bis 13.00 Uhr
Markt des Frauengefängnisses von Giudecca
Vor dem Eingang des Frauengefängnisses von Giudecca, öffnet jeden Donnerstag ab 9 Uhr einen Stand der Obst- und Gemüse, frisch aus dem Gefängniss-Garten verkauft. Hier, – im ehemaligen Kloster – werden sowohl biologisches Obst und Gemüse, das sehr gut schmeckt und günstiger ist als anderswo, angebaut und kosmetische Artikel und buchbinderische Arbeiten hergestellt.

Markt des Frauengefängnisses von Giudecca in Venedig

Wo: Fondamenta Delle Convertite, Giudecca 712 (gegenüber dem Frauengefängnis) – Venedig.
Wann: Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr

Tickets

Cookie Consent mit Real Cookie Banner