Venedig und Lagune – Hitzewelle dauert an

Gesundheitsbehörde verstärkt ihre Kapazitäten

Um die Gesundheit der älteren Menschen und der Schwächsten (Säuglinge, Kinder bis zu 4 Jahren, Kranke) besser zu schützen, hat die Stadt Venedig in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Gesundheitsabteilung ULSS3 auch in diesem Jahr den „Reaktionsplan auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Hitzewellen“ ausgearbeitet.

Der Plan, der vom 15. Juni bis zum 15. September aktiv sein wird, umfasst eine Reihe von Maßnahmen und Interventionen, darunter die Aktualisierung des Registers der gefährdeten Personen durch die Azienda Ulss 3; die massenhafte Verteilung von Informationsbroschüren über den Schutz vor der Hitze, die im gesamten Gebiet verteilt werden (Apotheken, Allgemeinmediziner, Bezirke und Gemeindeämter). Die telefonische Beratung der Bürger, wie sie sich vor den Risiken von Hitzewellen schützen können, und die Bereitstellung von Informationen über spezielle Dienste in diesem Gebiet, die außerordentliche Verstärkung der Gesundheits- und Sozialdienste, die den Bürgern normalerweise schon zur Verfügung stehen.

Die Maßnahmen richten sich nach den Prognosen über die körperlichen Beschwerden und die Luftqualität, die in einem täglichen Bulletin (vom 1. Juni bis 15. September) veröffentlicht werden, in dem auch die Konzentration des typischen Sommerschadstoffs Ozon angegeben ist.

Viele unangenehme Situationen lassen sich jedoch durch einfache Maßnahmen, zum Beispiel richtige Ernährung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, Verwendung von Naturfasern wie Baumwolle und Leinen für die Kleidung vermeiden. Außerdem wird empfohlen, wenn möglich nur in den kühleren Stunden des Tages nach draußen zu gehen und sich zu informieren, an wen man sich im Notfall wenden kann.

Allgemeine Empfehlung

  • Wenn zu Hause keine Klimaanlage vorhanden ist, verbringen Sie mindestens drei Stunden pro Tag in einer klimatisierten Umgebung bei Verwandten oder Freunden
  • oder in städtischen Einrichtungen wie z. B. Stadtmuseen. Kostenloser Zugang für Einwohner der Gemeinde, Tel. 0412700370 oder 3479675905; kostenlose Führungen durch einige Museen der Stadt im Rahmen des Projekts „Estate a Palazzo“ („Sommer im Palast“) des städtischen Dienstes für ältere Menschen, Anmeldung unter 377 0872258), Bibliotheken, Seniorenzentren.
  • Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken (Alkohol, zuckerhaltige und koffeinhaltige Getränke vermeiden.
  • Öffnen Sie die Fenster zu kühleren Zeiten und schließen Sie sie, wenn die Außentemperatur höher ist als die Innentemperatur; schlafen Sie in kühleren Räumen und halten Sie sich dort auf.
  • Bevorzugen Sie wasserhaltige Lebensmittel wie Obst (Wassermelonen, Melonen usw.) und Rohkost (Salat, Obst und Gemüse).
  • Im Laufe des Tages regelmäßig duschen oder kühle Bäder nehmen, ohne sich abzutrocknen, und Gesicht und Arme häufig mit kühlem Wasser befeuchten. Früh morgens oder abends aus dem Haus gehen, um die heißesten Stunden zu vermeiden.

Für weitere Informationen lesen Sie die ausführlichen Informationen des Katastrophenschutzes: https://www.comune.venezia.it/it/protezionecivile

Für allgemeine Auskünfte können Sie die folgenden Nummern anrufen:

Die Telefonnummer der Gemeinde Venedig lautet 041 5351904 und ist von Mo bis Fr von 7:30 bis 17:30 Uhr zu erreichen.
Regionale gebührenfreie Nummer: 800 535 535 aktiv 24h/24

Titelbild: vargazs von Pixabay

Tickets

Cookie Consent mit Real Cookie Banner