Massive Waldbrände in Italien

Feuerwehreinheiten aus Udine, Triest und Görz (Gorizia) sind seit Dienstag bei einem Großbrand im Karstgebiet im Einsatz.

Autobahn gesperrt

Flammen griffen auch auf das Gebiet neben der Autobahnmautstelle Lisert über, die gestern Dienstag geräumt werden musste. Das Personal wurde von der Feuerwehr evakuiert, da die Flammen sich der Mautstelle stark genähert hatten.

Der Autobahnbetreiber „Autovie Venete“ ordnete die Sperre des Abschnitts der Autobahn A4 zwischen Redipuglia und Lisert in Richtung Triest an. Gesperrt wurde auch eine etwa 30 Kilometer lange Strecke zwischen Sistiana und Redipuglia in Richtung Venedig.

Auch der Bahnverkehr betroffen

Der Eisenbahnverkehr zwischen Monfalcone und Bivio d’Aurisina war ebenfalls eingestellt, der Bahnhof Triest nicht zugänglich. Mehrere Züge wurden gestrichen und ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Dies teilte die Bahngesellschaft Trenitalia mit.

Rauch weit zu riechen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat der Wind gedreht und die Rauchentwicklung war von Grado über Lignano bis Bibione zu riechen.

Kleinere Brandherde auch in Bibione

In Bibione flammen immer wieder kleinere Brandherde auf, die allerdings immer wieder rasch gelöscht werden können.

Tickets

Cookie Consent mit Real Cookie Banner