Italien sucht 4000 Bademeister

Die Strandbetreiber sind in Sorge! Italien sucht 4000 Bademeister. Alleine an den Stränden im Veneto werden 400 Rettungsschwimmer gesucht. Wir gehen der Sache auf den Grund, wieso gerade in diesem Jahr so viele Bademeister fehlen.

Italien sucht 4000 Bademeister

Der Hauptgrund, wieso der Job relativ unattraktiv ist, ist die kurze Saison und das Fehlen von Unterkünften. Diese beiden Unsicherheitsfaktoren, gepaart mit schlechter Bezahlung, macht die Tätigkeit als Rettungsschwimmer nicht gerade attraktiv. Personalvermittler schlagen nun Alarm, dass insbesondere zu Saisonstart nicht genügend Bademeister gefunden werden können.

Die repräsentativsten Rettungsunternehmen der venezianischen und friaulischen Küste trafen sich mit den Gemeinden und den zuständigen Behörden, beginnend am Lido von Venedig, dann Cavallino Treporti, Jesolo, Eraclea, Caorle, Bibione, Lignano bis nach Grado. Und alle sind sich einig, dass die Saison in Bezug auf die Rettung gefährdet ist. Doch ist der Rettungsdienst ein wesentlicher Dienst, um das Baden zu gewährleisten. Wenn nicht genügend Rettungsschwimmer gefunden werden, drohen Strandschließungen.

An der Küste von Cavallino fehlen 100 Rettungsschwimmer

Security Srl aus Rovereto (Trento), das Rettungsschwimmer für die Thermen von Meran, die Acquarena von Brixen, die Seen von Caldonazzo und Levico und dann für die Strände von Lignano, Bibione, Caorle, Eraclea und Cavallino liefert, ist die größte Realität Italiens in diesem Bereich und analysiert die Situation.

Allein an der Küste von Cavallino Treporti fehlen rund hundert Rettungsschwimmer, an den anderen Stränden Venetiens sind es rund 300.

Neues Gesetz erschwert die Suche

Zusätzlich wird die Suche mit einem neuen Gesetz erschwert. Denn ab 1. April 2024 gilt ein neues Mindestalter für Rettungsschwimmer in Italien. Galt bisher das Mindestalter von 16 Jahren als ausreichend, so muss ab diesem Jahr der Bademeister mindestens 18 Jahre alt sein. Dies stellt die Strandbetreiber vor zusätzlichen Herausforderungen, da damit auch ein beliebter Schülerjob wegfällt. Künftig muss auch die Rettungsschwimmerprüfung alle fünf Jahre wiederholt werden. Bisher war ein ärztliches Attest dafür ausreichend.

Tickets

Cookie Consent mit Real Cookie Banner