Die günstigsten Spritpreise in Österreich

Auf dem Weg in den Süden führt für viele Urlauber der Weg durch Österreich. Auf der Autobahn zu tanken kann sehr schnell zur Kostenfalle werden. Wo man die günstigsten Spritpreise in Österreich findet, erfährst Du in diesem Artikel.

Die günstigsten Spritpreise in Österreich

Wenn man eine Reise nach Italien plant und dabei über Österreich fährt, ist es sinnvoll, sich im Voraus über die günstigsten Tankstellen entlang der Route zu informieren. Spritpreise können erheblich variieren, und durch eine kluge Planung lässt sich einiges an Geld sparen.

Aktuelle Spritpreise in Italien

In Jesolo liegt der Diesel derzeit ca. bei 1,75 und der Super bei 1,86. Da zahlt es sich durchaus aus, auf der Strecke vorab noch nachzutanken.

Aktuelle Spritpreise in Jesolo

Großer Preisunterschied bei den Tankstellen

Die Autobahntankstellen sind bekanntlich die teuersten Möglichkeiten, sein Fahrzeug mit Sprit zu befüllen. Alle untenstehenden Bilder wurden am 07.07.2024 innerhalb von einer Stunde aufgenommen. Links und rechts jeweils eine Autobahntankstelle und in der Mitte eine Tankstelle auf der Landstraße. Der Preisunterschied liegt bei über 55 Cent. Denn der Diesel auf beiden Autobahntankstellen von Eni und OMV liegt bei 2,149 und der von BP auf der Landstraße bei 1,599. Aber auch hier sieht man, in Österreich ist das Preisniveau doch noch deutlich niedriger als in Italien.

Wie findet man die günstigste Tankstelle in Österreich?

Die Seite SPRITPREISRECHNER hat die günstigsten Spritpreise für Euch. Immer aktuell und ohne kommerziellen Hintergedanken. Die Seite wird vom Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft und e-control betrieben. Somit steckt hier kein Konzern hinter den Preisen und diese werden immer transparent veröffentlicht. Einfach auf https://www.spritpreisrechner.at/#/fossil gehen und den aktuellen Standort freigeben oder mittels Eingabe eintippen. Schon erhält man den günstigsten Preis in der Umgebung. Und bei 55 Cent Unterschied zwischen Autobahn und Landstraße lohnt sich jedenfalls auch ein kleiner Umweg.

Spritpreisrechner - die günstigsten Tankstellen in Österreich

Auftanken in Österreich lohnt sich! Denn wer beispielsweise über die A10 Tauernautobahn und dann weiter über die A2 in Kärnten Richtung Italien fährt, sollte jedenfalls noch in Kärnten tanken. Der Preisvergleich auf https://www.spritpreisrechner.at/#/fossil zeigt die fünf günstigsten Tankstellen an und man kann bares Geld sparen.

Abfahrtssperren auf der Autobahn

Sowohl in Tirol, als auch in Salzburg gibt es während der Reisesaison Abfahrtssperren von der Autobahn. Damit soll verhindert werden, dass mit Ausweichen des Urlauberverkehrs über die parallel verlaufenden Bundesstraßen die kleinen Orte neben der Autobahn verstopft werden. Dies hat auch einen guten Grund, da es kaum Zeitersparnis bringt. Ganz im Gegenteil, verbringen die “Stauumfahrer” dann meist mehr Zeit in den Orten als dies auf der Autobahn der Fall wäre. Zudem werden wichtige Zufahrtsstraßen auch für Einsatzfahrzeuge blockiert.

Zielverkehr ist frei

Doch der Zielverkehr ist frei. Und das Tanken ist eben ein solcher Zielverkehr. Die Abfahrt von der Autobahn darf immer genommen werden, wenn man sein Auto nochmals tanken möchte. Allerdings haben wir schon mehrfach gehört, dass dies bei Kontrollen auch überprüft wird. Wer dies als “Ausrede” nutzt um den Stau zu umfahren aber noch einen fast vollen Tank hat, wird wieder zurück geschickt. Hinweis: in Kärnten gibt es keine Abfahrtssperren. Also lieber noch mal kurz vor der Grenze zu Italien auftanken und sparen.

Tickets

Cookie Consent mit Real Cookie Banner